Aktuelles – News


Heeley - Eau de Sacrèe

von Redaktion Schnitzler (Kommentare: 0)

James Heeley - Eau de Sacrèe

Eau de Sacrèe ist ein Duft, der die Seele auf eine höhere Ebene bringen soll. Der Duft verkörpert sakrale Dinge wie Gnade, Glauben, Licht, Hingabe, Reinheit und Seele. Da der sakrale Aspekt niemandem verwehrt bleiben sollte, ist dieser einmalige Duft eine Unisex-Ausführung, die die Herren auf eine spirituell neue Ebene bringt und den Damen elegant anmutet.

 

Weihrauch ist eine der wichtigsten Utensilien in der Geschichte der Kirche. Sein Duft betört die Gemeinde und vertreibt böse Geister, doch darüber hinaus, reinigt er die Seele und hebt sie auf ein ungekanntes Niveau. Für einen kurzen Atemzug wird die Welt mit ihren Ungerechtigkeiten vergessen und die Sorgen treten in den Hintergrund.

Der sakrale Bezug des Duftes ist unverkennbar, die Mischung aus Weihrauch und Myrrhe lässt an die Gaben der Heiligen Drei Könige erinnern, die dem Jesuskind ebendiese und Gold darboten.

Doch die Geschichte des Weihrauchs war stets nicht nur kirchlich geprägt, er erfreute sich auch in der Heilkunst besonderer Beliebtheit. Schon im Mittelalter wurde Weihrauch bei Behandlungen angewendet – und das nicht nur eurozentriert – sondern auf der ganzen Welt.

Selbst in der heutigen Medizin wird noch mit Weihrauch geforscht und seine heilenden Eigenschaften weiter erkundet.

Die Basisnote des Duftes, die aus Myrrhe, Moschus und Gewürzen besteht ist überaus sinnlich und mutet würzig-orientalisch an. In der Herznote ist der Weihrauch dominant und prägend für den Duft. Er bildet nicht nur geruchstechnisch, sondern auch thematisch das Zentrum des „Eau de Sacrèe“. Sein einzigartiger Geruch und bedeutende Geschichte übertragen sich durch den Duft auf den Träger und heben ihn auf eine neue sinnliche Ebene, welche eine unverwechselbare Erfahrung für die Seele darstellt. Durch den Weihrauch ist zart die Note einer Rose zu bemerken, die eine sanfte Nuance beisteuert und den Duft auch für Damen zugänglich macht. Die Kopfnote ist von Ladanum geprägt.

 

Auch die Verpackung ist eine Bemerkung wert, die Aufmachung ist schlicht, Heeley verzichtet auf große Ornamente. Der Flakon samt Verschluss sind aus Kristallglas gefertigt, die Schachtel gibt sich schlicht in schwarz, aber äußerst edel. Um an den Flakon zu gelangen, muss ein Einschub aus der Schachtel gezogen werden, was ihr die Optik eines heiligen Buches verleiht, ohne dabei an ein bestimmtes zu erinnern.

Das Eau de Sacrèe eignet sich hervorragend als Geschenk für Weihnachten, da viele Gerüche der Weihnachtsgeschichte wiederzufinden sind, dazu ist die Verpackung schlicht und edel.

 

Mehr zu James Heeley

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Aktuelles – News