Aktuelles – News


J.F. Schwarzlose Berlin

1856 gründet der Klavierbauer Joachim Friedrich Schwarzlose die Drogeriehandlung J.F. Schwarzlose Söhne für seine Kinder. 1870 erwerben sie das Prädikat des Königlichen Hoflieferanten. Die Söhne Max und Franz bauen eigene Marken auf. 1895 erfolgt die Übernahme des feinen Traditionsparfumherstellers Treu & Nuglisch, der 1820 gegründet wurde und Lieferanten des preussichen und K.u.K. Hofes waren. Fortan firmiert man als J.F. Schwarzlose Söhne – Treu & Nuglisch. Die Wiege der deutschen Riechstoffindustrie ist die 1829 gegründete Firma Spahn & Büttner. Sie liefert Duftstoffe, aus denen auch die Familie Schwarzlose bis ins 20. Jahrhunderts ihren Verkaufsschlager “Rosa Centifolia – der Duft der dunkelroten Gartenrose“, das „erstklassige deutsche Phantasieparfum – Royalin“ oder das „beliebte Herrenparfum – Finale“ kreierte.

Verlangt die Mode um 1900 von Parfum noch eine möglichst genaue Wiedergabe des Duftes einer Blüte, tritt immer stärker die Kunst des Komponierens olfaktorischer Fantasien in den  Vordergrund. Das Schenken von Drogerieware wie Pudern, Seifen und besonders Parfum gilt als weltgewandt und schick, und sehr wahrscheinlich auf diesem Weg dehnt sich die Bekanntheit der noblen Marke J.F. Schwarzlose Söhne über Europa bis in die Welt hinaus. Düfte des Hoflieferanten finden ihren Weg bis in die Verbotene Stadt: Beijings Palaststadt des letzten Kaisers von China, Pu Yi. Nach Blütezeit in den 20er Jahren und  zwei Weltkriegen wird das Geschäft 1976 eingestellt. 2012 erlebt die Marke eine Revitalisierung und verbindet alte Tradition mit Kreativität und Extravaganz.

Die Produkte der Firma J.F. Schwarzlose Berlin sind exklusiv in der Parfümerie im Breidenbacher Hof erhältlich:

Sie haben Fragen zu J.F. Schwarzlose? Gerne erreichen Sie uns per Telefon oder direkt über unser Kontaktformular.

 

Neu – Fetisch von J.F. Schwarzlose Berlin! >>Mehr zum Artikel

 

Empfehlung – J.F. Schwarzlose Berlin Parfums! >>Mehr zum Artikel

Aktuelles – News